10553341_901955563165216_982567980963094558_n

Velogista – sauberer Transport in den Städten

Man mag sich gar nicht ausdenken, wie viele LKW und Transporter jeden Tag in Berlin unterwegs sind, um Sachen von A nach B zu karren. Deutlich umweltfreundlicher würde es mit dem Rad gehen, und so entstand auch die Idee zu Velogista. Hier mal ein schönes Erklärvideo:

Zur Zeit läuft auch noch eine Crowdfunding-Aktion für Velogista, d.h. ihr könnt das Projekt unterstützen.

Weitere Infos gibt es hier.

upperbike

upperbike – Fahrräder von privat leihen und verleihen

Eine weitere interessante Idee, die da aus Berlin kommt. Privates Autoteilen gibt es schon länger (z.B. Nachbarschaftsauto), und jetzt haben ein paar Berliner die Idee auf das Teilen von Fahrrädern übertragen, das ganze “upperbike” genannt.

Alles weitere erfahrt ihr auf der Homepage von upperbike und durch die Pressemitteilung, die ich hier mal reinpaste: Weiterlesen

Population Boom – der neue Film von Werner Boote kommt in die Kinos

Viele von euch werden sicherlich die großartige Dokumentation “Plastic Planet“, in der der österreichische Filmemacher Werner Boote über die Folgen des weltweit anfallenden Plastikmülls berichtet. Nun hat sich Herr Boote eines neuen Themas angenommen, und zwar der bereits vorhandenen oder drohenden Überbevölkerung unseres Planeten. Er will mit seinem neuen Film “Population Boom” eine breite gesellschaftliche Diskussion zu den Themen Globalisierung, Umwelt und globale Gerechtigkeit anregen und fragt sich: “Wie können die vorhandenen Ressourcen gerecht verteilt werden?”. Weiterlesen

roofTUBgarden – Der essbare Dachgarten für die Stadt von morgen

Das klingt doch mal wirklich spannend, daher gebe ich sehr gerne die Pressemitteilung weiter:

“Mit roofTUBgarden – Der essbare Dachgarten gehört Kulina e.V. zu den 100 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2013/14. Der Wettbewerb steht erstmals im Zeichen eines Themas: „Ideen finden Stadt”. Weiterlesen

Nachhaltig Phosphor gewinnen – Berliner Pflanze

Phosphor – hat wohl jeder schon mal gehört, aber wofür benötigt man eigentlich Phosphor und woraus wird er gewonnen? Wer sich jetzt fragt, ob ich sonst keine Probleme habe, der sei beruhigt: Ich bin über eine Pressemeldung der Berliner Wasserbetriebe zu dem Thema gestolpert, und fand das dann doch ganz interessant, weshalb ich kurz berichten möchte, worum es geht. Weiterlesen

mundraub.org – Mundräuber-Handbuch erschienen!

Obst, Nüsse, Kräuter – gibt es alles im Supermarkt. Oder eben draußen, oftmals direkt vor der Haustür. Frei verfügbar. Gerade erst habe ich 3 Säcke voll Äpfel und Birnen gepflückt, nachdem ich mich auf der fantastischen Internetseite mundraub.org informiert hatte, wo in meiner Nähe Apfel- und Birnenbäume stehen, die man abernten kann.

Das war jetzt ein hektischer Artikelauftakt, ich fange mal in Ruhe an, von vorne. Vor ca. 2 Jahren stieß ich auf die Internetseite mundraub.org, inzwischen in einem neuen Gewand erscheint. Die Idee war einfach wie genial, und kam den (Mit-)Gründern Kai Gildhorn und Katharina Frosch auf einer Paddeltour durch Brandenburg: Verfaultes Obst überall, während die beiden als Proviant weitgereistes Obst aus dem Supermarkt eingesteckt hatten. Weiterlesen

wegreen relaunched – Suchmaschine für Nachhaltigkeit

Wer wissen möchte, wie “grün” ein Unternehmen oder ein Produkt ist, der sollte mal www.wegreen.de in seinen Browser eingeben. Es öffnet sich eine Suchmaschine, die zunächst ähnlich reduziert wie Google daherkommt, und zunächst auch mal so funktioniert, sprich ich gebe einen Suchbegriff ein und drücke Enter. Was dabei herauskommt, sieht allerdings ganz anders aus als bei einer herkömmlichen Websuche. Ich gebe an dieser Stelle einmal die Pressemitteilung vom 19.03.2012 weiter, den die beschreibt perfekt, was einen auf wegreen.de erwartet. Außerdem freut mich sehr, dass Berlin is(s)t Bio Partner von wegreen ist.  Weiterlesen

Veranstaltungsreihe zu Gemüse-Versorger-Gemeinschaften in Berlin

Das finde ich mal ein richtig spannendes Thema: Eine nicht neue sondern eher wieder entdeckte Form der Versorgung, kommt auch langsam im Berliner Umland in Fahrt. Ich zitiere: “Gemüsegemeinschaften (CSA – Community supported Agriculture) sind eine Form der Direktversorgung, mit der ein Teil der Ernte von einem festen Personenkreis zu einem festen Preis pro Monat abgenommen wird. Dazu gehört auch eine Mithilfe bei Organisation und Anbau. Deutschlandweit arbeiten bereits mehr als 20 Höfe nach diesem Modell.” Weiterlesen

Mundraub.org macht ein tolles Handbuch – und braucht eure Unterstützung!

Schon öfters habe ich über die sensationelle Idee von mundraub.org berichtet, und auch gemeinsam die eine oder andere Aktion mit den Mädels und Jungs vom mundraub-Team durchführen dürfen. Für alle die mundraub noch nicht kennen, die Idee in einem Satz: Das Eintragen von frei verfügbarem Obst, Kräutern und Nüssen auf einer Karte – damit das Obst nicht ungepflückt verfault, und gleichzeitig 200 Meter weiter im Supermarkt Äpfel aus Neuseeland gekauft werden. Weiterlesen

Projekt Halbzeit-Vegetarier – Aus 2 mach 1.

Beim Thema Ernährung kann man sich mächtig streiten. Es gibt für alles eine Theorie, jeder hat eine Meinung, irgendeine Untersuchung belegt immer irgendwas. Relativ unstrittig dürfte inzwischen sein, dass Fleischkonsum negative Konsequenzen hat. Für Tiere, Umwelt, das Klima und die Gesundheit der Menschen. 98% des Fleisches in Deutschland kommt aus Massentierhaltung, und wie die hinter verschlossenen Türen aussieht, kann man sich schnell anschauen, wenn man einfach mal bei Youtube diesen Suchbegriff eingibt. Weiterlesen