Fairnopoly – ein fairer Marktplatz in Nutzerhand

Wer nicht über ebay, amazon und Co. online einkaufen möchte, für den bietet Fairnopoly ein neues Konzept: Einen fairen Marktplatz in Nutzerhand. Das Ergebnis sieht gut aus und klingt vor allem ziemlich gut, denn die Macher hinter Fairnopoly verfolgen ambitionierte Ziele:

1. Ein faires Unternehmensmodell
2. Förderung von verantwortungsvollem Konsum
3. Beitrag zur Korruptionsbekämpfung

Zwölf Grundprinzipien sieht die Satzung des genossenschaftlich geführten Unternehmens vor:

1.Menschenfreundlichkeit
2.Fairness nach Innen und Außen
3. Wahl fairer Partner
4.Fairness gegenüber späteren Generationen (Nachhaltigkeit)
5.Transparenz
6.Mitwirkung
7. Mitdiskutieren
8. Open Source
9. Förderung von verantwortlichem Konsum
10.Förderung von Korruptionsbekämpfung
11.Verzicht auf große Gesellschafter
12. Konsequente und lokale Bezahlung von Steuern

Wer möchte, kann sich hier noch detaillierter informieren.

Abgesehen von der Philosophie ist Fairnopoly ein gelungener Online-Marktplatz, den ihr euch unbedingt anschauen solltet.

fairnopoly

Ein Gedanke zu “Fairnopoly – ein fairer Marktplatz in Nutzerhand

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s