Buchtipp: Grundkurs Nachhaltigkeit aus dem Oekom-Verlag

Grundkurs NachhaltigkeitHeute geht es noch mal in die Schule. Im Ernst, so ein Unterrichtsfach sollte es doch tatsächlich an jeder Schule geben finde ich. Der Oekom-Verlag hat jedenfalls schon einmal das passende Lehrbuch herausgebracht. Wobei Lehrbuch vermutlich bei einigen gleich ein nervöses Zucken verursacht. Aber ich kann euch beruhigen, das Buch ist nicht nur lehrreich, sondern vor allem wahnsinnig spannend. Und letztlich kann mal ja selbst entscheiden, ob man die Fragen am Ende eines jeden Kapitels beantworten mag oder gleich weiterlesen.

Aber zum Buch selber. Nachhaltigkeit schallt es ja inzwischen aus allen Ecken, der Begriff ist durchaus inzwischen im inflationären Gebrauch, und das oftmals weit entfernt von seiner ursprünglichen Bedeutung, die aus der Forstwirtschaft kommt: Nicht mehr Bäume fällen, als nachwachsen können. So wird der Begriff nunmehr vor allem dann benutzt, wenn wir von einer vernünftigen (= nachhaltigen) Nutzung der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen sprechen. Ein Produkt ist nachhaltig, wenn es aus nachwachsenden Rohstoffen energieeffizient und langhaltend klimaschonend hergestellt wurde. Oder so ähnlich.

Praxishandbuch für den Nachhaltigkeits-Dschungel

Das Buch „Grundkurs Nachhaltigkeit“ ist ein Praxishandbuch, das dem Leser einen besseren Durchblick im „Nachhaltigkeits-Dschungel“ verschaffen kann. Energiewende, Klimawandel, Welthunger sind nur einige Dimensionen, die hier vertieft angesprochen werden. Nach einem Abriss der Entstehung von Leben auf der Erde werden die großen Probleme der Erde angesprochen, von Problemen in der Biosphäre (wie Lärm, Entwaldung oder Artenverlust) über Luft, Wasser, Klima und schwindenden Ressourcen bis hin zu Armut und anderen Ungerechtigkeiten wird dem Leser noch einmal kompakt aufgezeigt, was er vielleicht hier und dort mal mehr oder weniger intensiv bereits erfahren hat. Doch das Buch geht über die Problembeschreibung hinaus, in dem es wichtige Akteure in Umweltschutz und Nachhaltigkeit aufzeigt, den aktuellen Stand der nachhaltigen Entwicklung weltweit und in Deutschland speziell, und vor allem in mehreren Kapiteln mit der Überschrift „Was können und müssen wir tun“ ganz konkrete Vorschläge macht, was jeder einzelne, die Gesellschaft, Wirtschaft und Politik dringend ändern müssen.

An wen richtet sich das Buch?

Es würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen, noch weiter ins inhaltliche zu gehen, denn das knapp 400 Seiten starke Buch versammelt einen breiten Wissensstand, und vermag es diesen verständlich aufzubereiten. An wen richtet sich dieses Buch nun? Natürlich an Lehrer und Schüler, aber auch an Politiker und Wähler gleichermaßen, letztlich an jeden, dem die Probleme der Erde nicht egal sind.

Ich kann die Lektüre dieses Buches in hohem Maße empfehlen, selbst wenn man denkt, man sein schon gut informiert. Denn hier wird das große Thema Nachhaltigkeit strukturiert aufbereitet, und man hat anschließend tatsächlich das Gefühl, umfassend informiert zu sein.

Und ich frage mich gerade, ob mich ein solches Lehrbuch in meiner Schulzeit mehr begeistert hätte als die anderen. Ganz sicher weiß ich, dass dieses Thema vor 20 Jahren noch überhaupt kein Thema „in der Mitte der Gesellschaft“, wie man so schön sagt, war. Gut, dass es soweit gekommen ist, und gut dass es dazu nun auch ein gutes Lehrbuch gibt.

Hutter/Blessing/Köthe – Grundkurs Nachhaltigkeit. Handbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene. Oekom Verlag. 396 Seiten, 29,95 Euro.

Kann man z.B. hier bei Amazon bestellen. 

2 Gedanken zu “Buchtipp: Grundkurs Nachhaltigkeit aus dem Oekom-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s