Ja mir san mim radel do: Messe „Velo“ 2011 in Berlin am 26.+27.03.

Das wird niemanden wirklich interessieren, aber ich erzähle es euch trotzdem: Für mich gibt es fast nichts schöneres als im Sonnenschein z.B. am Landwehrkanal entlang zu radeln, oder am Stadtrand von Berlin herumzukurven. Herrlich, wie Urlaub. Und deswegen kündige ich auch sehr gerne die Velo-Messe am übernächsten Wochenende an, und werde selbstverständlich auch vor Ort sein. Es geht ja nicht nur um Urlaubs-Feeling, sondern Radfahren ist auch einfach mal bedeutend umweltfreundlicher als Autofahren, und ich finde es schade, dass ein so großer Teil der Autofahrten auf so kurzen Strecken erfolgt, die man wirklich locker mit dem Rad zurücklegen könnte. Und ich bin sehr gespannt, was wir für Entwicklungen bei den Pedelecs haben, sprich Fahrräder mit Elektrounterstützung, das macht richtig Laune, und man kann locker Strecken von 20 km und mehr ohne groß ins Schwitzen zu kommen zurücklegen.

Genug geschwätzt, hier ein paar Infos vom Veranstalter zu Berlin’s neuer Messe, der „Velo“: „Am 26. und 27. März ist es so weit: Die VELOBerlin, die Publikumsmesse rund um Fahrrad und urbane Mobilität, öffnet auf dem Berliner Messegelände unterm Funkturm zum ersten Mal ihre Tore. Bisher haben mehr als 140 Aussteller gebucht. Sie kommen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz und den USA. Von A wie „Abus“ über „Kettler“ bis Z wie „Zwei plus zwei“ sind alle dabei, die Rang und Namen haben. Kleine Manufakturen wie Rotor Bikes aus Leipzig sind genauso dabei wie große Hersteller, zum Beispiel Derby, der deutsche Elektrorad-Hersteller, der vor wenigen Wochen an die Börse gegangen ist. Entsprechend vielfältig sind die Themen, die den Besucher erwarten. Allein im Bereich E-Bike werden über 20 verschiedene Marken zu sehen und auf einem großen Parcours zu testen sein.

Die VELOBerlin ist mehr als eine Fahrradmesse. Hier erwarten den Besucher außerdem nachhaltige Mobilitätskonzepte und das Neueste aus dem Bereich eMobility. Auch der Kongress „METROMOBILE – Mensch und Mobilität im urbanen Raum“ steht für den weitreichenden Anspruch der VELOBerlin. Hier diskutieren am Vortag der VELOBerlin internationale Referenten aus den Städten London, Kopenhagen und Berlin, Vertreter der Automobilbranche, Fahrradexperten und renommierte Wissenschaftler technologische wie städteplanerische Aspekte zukünftiger Mobilität. Spannend, interdisziplinär, wegweisend – und somit der richtige Auftakt für die Premiere der VELOBerlin.“

Klingt spannend, oder? Alle weiteren Infos unter www.veloberlin.com oder www.facebook.com/veloberlin.

 

2 Gedanken zu “Ja mir san mim radel do: Messe „Velo“ 2011 in Berlin am 26.+27.03.

  1. bikebloggerberlin schreibt:

    Schade … wirklich schade … So ein guter Artikel und so ein dummer Titel. Von einem Berliner Blog würde ich ja ein wenig mehr Lokalpatriotismus erwarten: wenigstens „Biiiiicycle – biiiicycle – I want to ride my bicycle, I want to ride my bike“. Das ist uns doch näher als das bajuwarische „Ja mir san mim radel do“. Zumal das Queen-Musical gerade in der Stadt weilt.
    Oder irre ich mich?

    • Patrick Bolk schreibt:

      Mir steht Queen nicht näher als die Bayern, sorry, und das war nun der erste Gassenhauer der mir dazu einfiel. Ich habe auch nichts gegen Bayern. Von daher finde ich den Titel nicht wirklich „dumm“, und mangelnden Lokalpatriotismus kann man diesem mit viel Engagement geführten Blog (plus weitere Aktivitäten des Autors) wohl kaum vorwerfen…

      Ich nehme das einfach mal mal nicht persönlich (Einen Titel „dumm“ zu finden lässt ja naheliegenderweise einen dummen Autor dahinter vermuten), auch wenn ich persönlich lieber positive Bemühungen anerkenne als mich an einem lustig gemeinten Titel so negativ anstoße. Freu dich doch, dass ich auch Werbung für „deine“ Sache mache. Aber immerhin hat dir der Rest des Artikels ja gefallen, das freut mich. Ich schaue mir gleich auch gerne mal deinen Blog an. Gefällt mir bestimmt auch gut. Schön dass sich auch andere für Berlin und die Umwelt engagieren, danke!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s