I’m dreaming of a green Christmas…meine Tipps!

Alle Jahre wieder wird vor Weihnachten der Einzelhandel gestürmt, und viel, viel Zeugs gekauft. Darunter leider ein ganzer Haufen (unnötiger) Mist. Nun kann man sicherlich dafür plädieren, Geschenke selber zu basteln oder gar das Schenken abzuschaffen. Wer aber gar nicht davon abzubringen ist, etwas zu verschenken, dem möchte ich an dieser Stelle zumindest ein paar Tipps geben. Besser von mir als von Kaufhof oder Ikea würde ich mal behaupten😉 Nein, im Ernst: Es gibt eine menge tolle Produkte, die fair oder irgendwie nachhaltiger hergestellt wurden, es gibt wunderbare Sachen von Berliner Unternehmen, die es verdient hätten, dass man genau diese verschenkt, und es gibt mittlerweile eine ganze Reihe an Läden und Onlineläden, die eben solche Produkte anbieten.

Fangen wir mit den Berliner Unternehmen doch einfach an. Meine Lieblingsprodukte sind hier die Geschenkpakete von Schwarzer Pfeffer, der wohl beste Pfeffer der Welt, und das Handtuchset von Lebenskleidung. Bin ich Riesenfan von. Außerdem hat Quito ein Schokoladen-CD-Geschenkset am Start. Wenn es etwas weniger sein soll, empfehle ich die ökofairen Superkaffees von Tres Cabezas (z.B. den Berlinkaffee) oder die neueste Ausgabe des enorm Magazins oder des froh! Magazins. Eine gute Idee ist natürlich auch, einen Gutschein für ein paar Stunden oder gar ein Wochenende Elektroauto oder E-Bike zu verschenken. Gibt es bei Lautlos durch Deutschland.

Wer zunächst mal etwas stöbern möchte, dem empfehle ich den Besuch der Läden Schöner wär’s wenn’s schöner wär, Konsumhelden und Heimatgrün. Hier gibt es nicht nur Produkte von Berlinern, sondern noch vieles mehr, was die Wohnung verschönert oder einfach toller Kitsch ist, den man trotzdem haben muss. Und zum Glück alles nachhaltig hergestellt, z.B. über Recycling. Ganz neu in Berlin-Mitte ist der Eco Showroom.

Lieber was zum Anziehen? Ok! Die beste Auswahl an ökofairer Mode gibt es bei Wertvoll, mittlerweile auch eine ganze gute Grundausstattung für Männer übrigens. Leider gibt es in Berlin keine weiteren reinen Ökomode-Läden mehr, immerhin ein paar Sachen gibt es im Naturwarenkaufhaus (hier aber genau hinschauen). Ich möchte euch aber noch einen Besuch der Online-Shops der Labels Mr. Nelson, Greenality und Fairliebt ans Herz legen. Und vieles, was ihr im Hanfladen am Heinrichplatz findet (z.B. eben Kleidung), ist übrigens auch fair hergestellt.

Ökodufte riechen auch gut, und Dr. Hauschka & Co. tun unserer Haut gut. Zu kaufen gibt es die paar Sachen, die der Mann, und das ganze andere Zeugs was die Frau so braucht, z.B. bei Belladonna, Tiare oder Kosmo.

Zu kalt um rauszugehen? Nun ja, dann auf die digitalen Märkte bitte, die Kleidung, Kosmetik, Wohnaccessoires und vieles mehr von vielen verschiedenen Herstellern bieten. Auch hier ist das Angebot stark wachsend. Ich empfehle mal folgende Links anzuklicken: Biobay, Lilligreen, Avocadostore und Fairix.

Für Schreibwaren jeglicher Art möchte ich auf jeden Fall noch memo erwähnen. Tolle Kisten, Hocker und vieles mehr bietet Werkhaus. Ach ja, Bücher werden natürlich auch gerne verschenkt. Hier ein paar Tipps: Kauf dir einen Luxusschlitten, Arm aber bio, Arm aber Bio KochbuchBarfuss in  Manhattan, Protest!, Wir wollen eine andere Welt! und und und…

Wer das Weihnachtsfest seiner Familie klimaneutral gestalten will, der sollte sich unbedingt mal die Geschenkgutschein für CO2-neutrale Weihnachtstage von Ecogood anschauen.

Tja, es gibt natürlich zum Glück noch viel, viel mehr, aber vielleicht war ja schon etwas für euch dabei? Und wenn nicht, dann habe ich noch einen Trumpf: Das Berliner Fairpaket. Da sind einige von den Tipps weiter oben zusammen in einem schönen Paket geschnürt. Einfach mal rechts das Bildchen anklicken.

Eine schöne Vorweihnachtszeit euch allen! Und wer weitere Tipps hat, einfach mal einen Kommentar hinterlassen!

4 Gedanken zu “I’m dreaming of a green Christmas…meine Tipps!

  1. Mickey schreibt:

    Link exchange is nothing else but it is only placing the other
    person’s website link on your page at suitable place and other person will also do similar in support of you.

  2. fasting diets schreibt:

    Hmm it looks like your site ate my first comment (it was super long)
    so I guess I’ll just sum it up what I submitted and say, I’m thoroughly enjoying your blog.

    I as well am an aspiring blog blogger but I’m still new to everything.
    Do you have any tips and hints for first-time blog writers?

    I’d certainly appreciate it.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s