Archiv der Kategorie: Einkaufen

Köstliche Bio-Snacks von Landgarten

Ich habe ein paar neue Knabberfavoriten, die ich euch nicht vorenthalten möchte, und zwar vom österreichischen Hersteller Landgarten, die bereit seit den 80er Jahren köstliche Knabbereien herstellen, Schokodragees, Studentenfutter, Naschfrüchte und ganz besonders lecker: Knabbereien aus Sojabohnen. Findet man nicht so häufig in den Bio-Marktregalen. Schade eigentlich, denn die sind echt verdammt lecker.

Das besonders tolle bei Landgarten: Die Sojabohnen – genauso wie andere Zutaten wie Kürbiskerne – werden regional bezogen. Natürlich kann nicht alles in Österreich angebaut werden: Die Mandeln beispielsweise kommen aus Sizilien und werden in köstlicher Tamari-Sauce geröstet. Mein absoluter Favorit ist der Bio-Knabber-Mix, eine Mischung aus gerösteten Sojabohnen, Kürbis- und Sonnenblumenkernen. Super lecker.

landgarten

Fazit: Ein sympathisches Unternehmen mit hohem Anspruch an das Thema Nachhaltigkeit, das köstliche Knabbereien herstellt. Beim nächsten Biomarkt-Besuch also mal Ausschau nach den Produkten von Landgarten halten!

Dein Biogarten.de – Verlosung von 3 Gutscheinen

Dein Biogarten.de ist ein Online-Bioladen, der ein großes Angebot an Bio-Lebensmitteln im Programm hat für alle die keinen Bioladen in der Nähe oder keine Zeit zum Einkaufen haben. Ihr könnt alles ganz bequem online bestellen, und bekommt alles per Post nach Hause geliefert. Soweit, so praktisch.

Direktlieferung nach Pberg und Mitte

Besonders cool: Wer in Prenzlauer Berg (wie ich ;-)) oder Berlin-Mitte wohnt, kann sich die Sachen ab sofort sogar persönlich nach Hause liefern lassen, und zwar am Montag abend zwischen 19 und 21 Uhr. Weiterer Vorteil: Ihr könnt euch problemlos auch Frischeartikel liefern lassen, und es wird auf Verpackungsmaterial verzichtet. Eine gute Sache, wie ich finde. Eure Bestellung muss einfach nur bis 14 Uhr Montags bei Dein Biogarten.de eingegangen sein.

biogarten

Verlosung von 3 Gutscheinen a 20 Euro

Und jetzt wird es noch schöner: Die freundlichen Betreiber von Dein Biogarten.de stellen 3 Gutscheine im Wert von 20 Euro zur Verfügung. Die könnt ihr gewinnen, wenn ihr hier einfach einen netten Gruß hinterlasst – bis zum 26.10.2013 um 12 Uhr. Bitte mit korrekter E-Mail-Adresse (die nur für mich ersichtlich ist), damit ich euch im Falle des Gewinnes benachrichtigen kann. Viel Glück!

Fairnopoly – ein fairer Marktplatz in Nutzerhand

Wer nicht über ebay, amazon und Co. online einkaufen möchte, für den bietet Fairnopoly ein neues Konzept: Einen fairen Marktplatz in Nutzerhand. Das Ergebnis sieht gut aus und klingt vor allem ziemlich gut, denn die Macher hinter Fairnopoly verfolgen ambitionierte Ziele: Weiterlesen

MyMüsli – Individuell Bio-Müslis zusammenstellen

mymuesli-logo-RGBWie viele Müslis hast du in deinem Leben schon durchprobiert? Ich zig oder hunderte, eine ganze Menge auf jeden Fall. Nicht nur, dass ich von der einen Sorte mehr, von der anderen weniger begeistert war, nach einer gewissen Zeit brauche ich auch immer mal wieder was neues. Oft scheitert die Begeisterung daran, dass ich eine bestimmte Zutat im Müsli einfach nicht mag, und mir denke “genau so, aber ohne Rosinen” oder was auch immer. Weiterlesen

Gebana – Fair Trade weltweit ab Hof

gebana logoDen meisten uns wird vermutlich nicht bewusst sein, wieviel Zwischenstufen bzw. Zwischenhändler im Spiel sind, wenn wir Produkte aus Afrika beispielsweise im Laden kaufen. Das gilt für Bio- und Fair Trade-Produkte gleichermaßen. “Gebana” ist ein Schweizer Unternehmen, dass sich dem Direktvertrieb von Produkten aus Schwellenländern verschrieben hat. Weiterlesen

WeGreen jetzt mit Online-Marktplatz

WeGreen ist als Suchmaschine für Produkte gestartet, mit einer Art Ampel-System, das anzogt, wie nachhaltig ein Produkt tatsächlich ist. WeGreen wurde dafür vor kurzem von der UNESCO und dem deutschen Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet, weil es sich in besonderem Maße für die nachhaltige Bildung einsetzt (wie übrigens dieser bescheidene Blog hier auch).

Nun haben die Macher noch einen draufgesetzt und den größten Online-Marktplatz für nachhaltige Produkte mit über 15 Millionen Produkten aus 600 Shops gelaunched. Auf http://www.wegreen.de können nachhaltig interessierte Nutzer Produkte gezielt suchen, vergleichen und bequem in dem Shop ihrer Wahl kaufen.

WeGreen_Der Marktplatz

Neben der neuen Produktsuche wurden bei WeGreen auch die Suchmaschinenfunktionen weiter verbessert: So erleichtern übersichtliche Informationsboxen die Navigation durch die ganze Welt der Nachhaltigkeit.

Das ganze sehr schick und übersichtlich aufgemacht. Unbedingt mal reinklicken.

Such dich grün – Suchmaschine für Bioläden & mehr

“Such dich grün”, so das Motto einer Suchmaschine, die dem Benutzer jede Menge Lokalitäten in der Umgebung seiner Wunschadresse heraussucht. Die Bandbreite an Lokalitäten ist dabei breit gestreut: Bioläden, Bio-Gastronomie, Ökomode-Läden, Bio-Friseure, Naturbaustoffe, Biohotels, Bio-Wochenmärkte, Grüne Geldanlagen, Naturheilpraxen und und und… Weiterlesen

LPG Biomarkt in Friedrichshain – entspannter einkaufen

Es gibt sie ja immer noch, die schönen kleinen Bioläden, auch wenn sie weniger werden. Und das obwohl echt an fast jeder Ecke inzwischen eine neue Filiale der Biomarkt-Ketten aufmacht. Was ja für die Versorgung mit Bio-Lebensmitteln auch erst mal nicht so schlecht ist.

Eine Kette, zwei Preise

Ein solcher Bioladen, in dem ich in meinem ersten Jahr in Berlin immer einkaufen war ist die LPG naturkost in Friedrichshain. LPG? Das ist doch auch eine Kette, höre ich den einen oder anderen nun sagen. Das stimmt soweit, in diesem Falle geht es aber in erster Linie um die Kooperation mit den „großen“ LPG’s, der Friedrichshainer Laden ist ansonsten aber (wirtschaftlich) unabhängig. Der Vorteil der Kooperation ist aber, dass ihr auch hier als Kunde Mitglied werden könnt und in den Genuß von geringeren Preisen für eure Einkäufe kommt. Ich bin persönlich seit Jahren Mitglied und bekomme so ca. 20% Rabatt auf meinen Einkauf, so dass ich den Mitgliedspreis von knapp 20 Euro monatlich schon bei einem Großeinkauf raus habe. Für Leute, die ausschließlich im Bioladen einkaufen, auf jeden Fall sinnvoll.

LPG BioladenGemütlich und kompetent

Der Friedrichshainer Laden ist deutlich kleiner als die anderen LPG’s, hat aber ein wirklich völlig ausreichendes Angebot aus allen Lebensmittelbereichen. Ich habe nie irgend etwas vermisst, und außerdem ist man dort auch so nett, und bestellt gerne Sonderwünsche. Überhaupt ist das ein sehr netter Laden, in dem man kompetente Beratung bekommt. Wo man auch netterweise zu Gemüsesorten oft Rezepteblättchen findet und auch mal was probieren kann. Gefällt mir sehr gut, und der Einkauf ist hier deutlich entspannter als in der Filiale am Kollwitzplatz, wo gerade Samstags ein unglaubliches Gedränge herrscht.

LPG Biobox
Krossener Strasse 29
10245 Berlin-Friedrichshain
 
Geöffnet Mo-Fr 9–20 Uhr, Sa 9–18 Uhr

Internetseite der LPG Biobox

Bio-Obst und Gemüse online kaufen: Dein Biogarten.de

Wer gerne und viel arbeitet und es nicht zu Ladenöffnungszeiten in den Biomarkt schafft, für den habe ich heute einen guten Tipp: Dein Biogarten.de. Hier kann man sich an einem virtuellen Marktstand seine Lieferung zusammenstellen, die am gleichen Tag noch per Paket rausgeht – gerne übrigens auch ins Büro, wenn man sich entscheidet gleich auch die Nacht dort zu verbringen. Ich habe das mal getestet und mir Obst und Gemüse per Lieferung nach Hause kommen lassen (zugegebenermaßen bin ich mehr zuhause als im Büro). Weiterlesen

“Neuer” Bioladen im Sprengelkiez: Frida

Ok, “neu” wäre doch übertrieben, aber seit dem Spätsommer gibt es endlich überhaupt mal einen Bioladen im Sprengelkiez. Der Sprengelkiez liegt übrigens im Wedding, und hier ist die Bioläden-Dichte doch deutlich geringer als im benachbarten Prenzlauer Berg. Weiterlesen

Eröffnet: Berlin’s erster veganer Supermarkt – mit ganz viel Bio

Heute war für alle vegan lebenden Berliner ein toller Tag: Mit einigen Wochen Verspätung eröffnete heute der erste rein vegane Supermarkt in Berlin, das Veganz. Ein ähnliches Konzept, wenn auch deutlich kleiner gibt es seit einiger Zeit in Dortmund mit dem Vegilicious, offenbar sehr erfolgreich. Dass das Veganz ebenfalls ein Erfolg zu werden scheint, konnte man heute bei der Eröffnung schon erahnen, der Andrang war wirklich riesig. Auf 250qm bietet das Veganz ca. 6.000 rein pflanzliche Produkte, und zwar als Vollsortiment. Weiterlesen

Obstabo von Märkische Kiste – Bio nach Hause

Es gibt Menschen die gehen nicht gerne in den Biosupermarkt, oder gehen einfach überhaupt nicht gerne einkaufen. Diese müssen jedoch nicht verhungern, sondern können sich zum Beispiel wöchentlich Biolebensmittel direkt nach Hause liefern lassen. In Berlin und im Berliner Umland gibt es glücklicherweise zahlreiche Biokisten-Lieferanten die genau dies tun. Ich möchte euch den einen oder anderen gerne mal vorstellen. Den Auftakt macht heute die Märkische Kiste. Weiterlesen

Enten & Katzen Bio-Deli. Nett.

Ein ganz nettes Bio-Café inklusive Bioladen ist das Enten & Katzen auf der Winsstrasse in Prenzlauer Berg. Auch ein ganz ansehnliches Naturkosmetik-Angebot sowie Getränke und Speisen zum dort essen – draussen in der Sonne – oder mitnehmen bietet der vollgestopfte Laden. Soja(vanille) im Kaffee ist kein Problem, Service war ok. Darf man ruhig mal hingehen.

Enten & Katzen Bio-Deli, Winsstraße 58, 10405 Berlin. Öffnungszeiten: Mo – Fr von 8 h – 22 h, Sa von 8 h – 21 h, So von 9 h – 20 h, Internetseite

Der nächste Bio-Supermarkt: Neueröffnung LPG-Biomarkt in Friedenau

Der Konkurrenzkampf wird größer – oder einfach nur die Nachfrage? Am 16.06. eröffnet auf der Haupstrasse 78/79 die sechste Filiale des LPG Biomarktes, diesmal in Friedenau. Vermutlich mit dem üblichen Eröffnungsballons, Kinderschminken usw. Das Besondere (nicht einzigartige) an der LPG ist das 2-Preise-System, sprich man kann Mitglied werden und dadurch doch einiges monatlich sparen. Dazu hier mehr.

LPG Biomarkt, Hauptstrasse 78/79, Friedenau. Neueröffnung am 16.06.2011 

“Bio-Discounter”? Neuer Bioladen auf der Petersburger Strasse.

Einen neuen Bioladen hat Friedrichshain zu bieten. Der Betreiber des Klostercafés Meister Eckhard hat seinen Laden in Schöneberg geschlossen, und unter dem Namen “Maria’s Bio-Discount” auf der Petersburger Strasse neu eröffnet. Auffällig war für mich die Verwendung des Begriffes “Discounter” im Zusammenhang mit einem Bioladen. Geht das zusammen? Discounter steht für mich halt eher für “billig”, “Bio” im positiven Sinne nicht, sprich für eine gewisse Qualität, die eben ihren Preis hat. Nachgefragt im Laden: Weiterlesen

Bioladen plus Bistro = Ölweide

Abseits der großen Biosupermarkt-Ketten gibt es sie noch, die kleinen Biolädchen, bei denen man nun mal nicht alles bekommt, sondern eben nur das, was der sympathische Inhaber für besonders wichtig hält. Zu dieser Gattung gehört der kleine Bioladen “Ölweide” in einer Nebenstrasse einen Steinwurf von der furchtbaren Potsdamer Strasse entfernt. In dieser Gegend weit und breit der einzige Bioladen. Dieses alleine wäre nicht unbedingt eine Blogmeldung wert, nein Freunde, natürlich gehört zur Ölweide ein nettes Bistro, das diverse Mittagsgerichte für die ernährungsbewussten Anwohner und Büromenschen bietet. Wechselnde Tagesgerichte, meist zwei Suppen, ein weiteres warmes Gericht sowie Salate. Preislich faire 3,50-6 Euro. Gute Portionen, leckeres Essen. Absolut empfehlenswert, vor allem weil man noch den Nachmittagssnack nebenan erstehen kann.

Ölweide Bioladen & Bistro, Pohlstraße 61, 10785 Berlin, Mo – Fr 9-19 Uhr, Sa 9-14 Uhr (In Bio-Karte anzeigen)

FaceTweet it!

Neuer Bioladen im Reuterkiez: Biosphäre

Dass sich im Reuterkiez etwas tut, ist keine Neuigkeit. Eine Neuigkeit ist aber der erste Bioladen im Reuterkiez mit dem Namen Biosphäre. Den habe ich heute zufällig entdeckt und möchte ihn hiermit kurz vorstellen. Da geschlossen war, kann ich leider nicht allzu viel erzählen, ausser dass der Laden wohl gleichzeitig ein soziales Projekt ist, das Menschen, die sich neu orientieren oder weiterbilden möchten, eine Chance gibt. Vorher, das kann man schön auf dem Foto sehen, war hier ein Möbelladen beheimatet. Ausserdem konnte ich erkennen, dass es offenbar auch einen kleinen Cafébereich gibt. Das schaue ich mir alles mal in Kürze an, wenn geöffnet ist. Aber schön, dass auch die Reuterkiezbewohner nun wieder (nach Schließung der LPG auf der Pannierstrasse) einen Bioladen haben.

Biosphäre, Weserstr.212, 12047 Berlin. Geöffnet Mo-Fr. 9.30-19 Uhr, Sa 9.30-14 Uhr.

Auf der Berlin isst Bio-Karte anzeigen

Share

Ökotussi – Bioladen & Café in Kreuzberg

Bioläden gibt es ja mittlerweile in Berlin schon in großer Zahl, doch hin und wieder entdecke ich einen besonders hübschen. Ökotussi hat nicht nur einen netten Namen, sondern ist ein kleiner aber feiner Bioladen, der von sehr netten Menschen betrieben wird. Neben einem übersichtlichen-aber-alles-was-man-wirklich-braucht-Sortiment kann man hier sehr leckeren Milchkaffee trinken oder andere Kaffeespezialitäten, und mittags gibt es auch was warmes auf oder in den Teller, sprich ein Mittagsgericht. Schönes Lädchen, darf man gerne mal hingehen.

Ökotussi, Großbeerenstr. 11, 10963 Berlin, www.oekotussi.de, Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9-18 Uhr + Sa 9-14 Uhr.

Share

Neuer Alnatura-Biomarkt im Bergmannkiez

Der Bergmannkiez war schon vor der Eröffnung der neuesten Filiale der größten deutschen Biosupermarkt-Kette (nach Filialen gemessen) sehr biolastig. So kommt der Biofan in der Marheinekehalle auf seine Kosten, aber auch im Umfeld finden sich diverse bioaffine Cafés und Restaurants. Nun hat 2 Steinwürfe von der Biocompany direkt gegenüber der Marheinekehalle (Ecke Bergmannstrasse/Friesenstrasse) noch ein Biosupermarkt eröffnet, und ich möchte da gerade nicht die Biocompany sein ehrlich gesagt. Der Alnatura-Laden ist sehr groß und die Preise sind dort meinem Empfinden nach etwas niedriger als in der Biocompany. Und Größe und Preis zählen nun mal auch bei den meisten Biokäufern. So ist diese Eröffnung leider mal wieder ein zweischneidiges Schwert: Einerseits schön, dass die Zahl der Biosupermärkte stetig wächst, andererseits ist den Planern bei Alnatura sicherlich der Biocompany-Markt bekannt gewesen. Der Konkurrenzdruck steigt also auch in der Biolebensmittelbranche gewaltig, wäre nur schade, wenn man sich gegenseitig “kaputt macht”. Bleibt also zu hoffen, dass beide Märkte genügend Käufer anziehen.

Alnatura, Bergmannstraße/Ecke Schleiermacherstraße – 10961 Berlin-Kreuzberg, Internetseite